Nordland (und andere Bücher)

Nordland

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Nordland, eine kurze Leseprobe, den Buchtrailer, die Nordland-Hymne, Hintergründe zum Buch und die ersten Meinungen von Leserinnen und Lesern.

 

Kurzgeschichten

Zwei kurze Geschichten aus der Nordland-Welt sind in Anthologien erschienen (bzw. erscheinen demnächst). Infos dazu gibt es weiter unten.

 

Der Shop

Natürlich kann man Nordland in einem Buchladen kaufen. Oder über den Shop der Autorenwelt. Oder beim Verlag. Oder direkt bei mir.


Nordland – Freiheit

Klappentext

Hamburg im Jahr 2059. Die Bundesrepublik ist Geschichte. Die nördlichen Bundesländer haben sich schon vor Jahren zu „Nordland“ zusammengeschlossen, einem Staat, in dem allein das Geld regiert. Politiker, Richter, Frauen – in Nordlands Hauptstadt Hamburg ist alles käuflich.

 

Als ein Mann aus dem heruntergekommenen Schanzenviertel für ein Verbrechen hingerichtet wird, das er nicht begangen hat, regt sich ein lang vergessener Widerstand. Lillith, die zu den reichen Birds gehört, sympathisiert mit den Rebellen. Sie ahnt, dass mehr hinter dem Aufstand steckt.

 

Aber Nordland ist ein gefährlicher Ort für Frauen, die das bestehende System hinterfragen. Die Männer an der Spitze räumen jeden aus dem Weg, der das fragile Gleichgewicht des Landes bedroht. Und Lilliths Vater ist nicht dafür bekannt, Ausnahmen zu machen.

Buch kaufen


Leseprobe

Manche Dinge änderten sich nie. Egal, wie sehr sich die Welt verändert hatte.


Die dunkle Limousine rauschte durchs Schanzenviertel, als wären Geschwindigkeitsbegrenzungen nur für die anderen Verkehrsteilnehmer erdacht worden.

 

Es regnete und auf der Straße standen Pfützen. Die dunklen Spiegel verbargen tiefe Löcher unter ihrer wässrigen Oberfläche. Um einige Schlaglöcher lenkte das selbststeuernde Auto herum. Andere waren nicht in der aktuellen Navigationssoftware enthalten: Die Limousine setzte mehrfach auf und dem Mann auf dem Fahrersitz schlug es heftig in den Rücken.
Er übernahm die Kontrolle und drückte das Gaspedal herunter. In diesem Viertel waren er und seinesgleichen schon vor 30 Jahren nicht willkommen gewesen. In wildem Slalom lenkte er die Limousine um die nur scheinbar harmlosen Pfützen herum.

 

In dieser Gegend durfte man nichts und niemandem trauen.

Die Scheinwerfer glitten über beschmierte Fassaden, von denen der Putz in langen Fladen herunterblätterte. Das Licht huschte über mit Brettern verrammelte Fensterhöhlen und über tiefgelegene Hauseingänge, in deren Schwärze sich die Schatten zurückzogen, wenn ihnen das Licht zu nahe kam.

weiter lesen

Hintergründe

Buchtrailer

Passend zum Start von Nordland hat die wunderbare Annamaria Bencke von Abefilm einen Buchtrailer zu Nordland produziert: "Sie nennen uns die Birds". Wie sie es geschafft hat, die Atmosphäre eines 672-Seiten-Buches in einen 60-Sekunden-Clip zu übersetzen, weiß ich nicht. Aber es ist ihr gelungen.

 

Die Musik zum Film stammt von Jayzo, der – ohne den vollständigen Text zu kennen – ein unglaubliches  Gespür für die emotionalen Feinheiten in Nordland an den Tag gelegt und den perfekten Soundtrack komponiert hat.

 

Den Text spricht die großartige Schauspielerin und Synchronsprecherin Maresa Lühle, die ich  gerne als Hörbuchstimme für Nordland engagieren möchte. Noch ist es aber nicht soweit.


Die Omega-Hymne

Der Musiker Jayzo hat nicht nur den Soundtrack für den Buchtrailer komponiert (s.o.), sondern den Rebellen in Nordland gleich noch eine eigene Hymne geschrieben. Unerwartet, stachelig - und voller Emotionen. Genau wie Ω.


Aus dem Exposé

Das Besondere: die Nähe zur Realität – auch wenn die Handlung 40 Jahre in der Zukunft liegt. Die kaputte Welt in Nordland (mit Hamburg als Hauptstadt) ist nicht die Folge einer undefinierten Naturkatastrophe oder eines nur am Rande erwähnten Weltkriegs, sondern lässt sich direkt aus Finanzkrisen, Demokratiemüdigkeit und dem zunehmenden Egoismus der Gesellschaft heute ableiten.

 

Genre: Unterhaltungsliteratur / Dystopie. Das Buch bietet Action mit Hubschrauberabstürzen, überfluteten Tunneln, Untergrundverfolgungen und diversen Mordanschlägen. Aber es bleibt nicht in dieser eindimensionalen Plotebene stecken, sondern zeigt die ganze Zerbrechlichkeit unserer demokratisch organisierten Welt.

 

Anspruch: Hinter „Nordland“ stehen grundsätzliche Fragen: Was passiert, wenn die wahlmüde Mentalität des „interessiert mich nicht“ zum allgemeinen Lebensgefühl wird? Was passiert mit einem Staat, dem das Volk verloren geht? In dem allein das Recht des Starken und Lauten gilt? In dem die Demokratiefassade nur noch ein USP ist, der die tatsächlichen Machtverhältnisse verschleiert?

 

Und was passiert, wenn der Staat sich dann nicht länger für seine Bürger interessiert?

Leserstimmen

Die Profis

"'Nordland' hat es bei uns auf den Lieblingsbuchtisch geschafft! Meine Kolleginnen haben das Buch mit Begeisterung gelesen und empfehlen es jetzt voller Verve weiter."

Annerose Beurich,

stories! Die Buchhandlung – Zeit für Geschichten

 

"Ich bin total geflasht von dem Buch und eigentlich fehlen mir die richtigen Worte. Also in Kürze: Kaufen, Lesen, Lieben."

Manuela Hahn,

Lesenswertes aus dem Bücherhaus


Leser*innen

"Ich wusste bisher gar nicht buchstäblich, was ein 'pageturner' ist. Jetzt weiß ich es – das Buch ist toll: ein hohes sprachliches Niveau, politisch, gesellschaftlich und technologisch hellwach, immer wieder mit intelligent eingebauten Bildungs- und Geschichtseinstreuungen und mit einem wirklich mitreißenden Spannungsbogen."

Diether Schönfelder

 

"Ich habe Nordland gerade zu Ende gelesen und wollte Ihnen einfach einmal schreiben, wie fesselnd ich es fand! Durch den starken Hamburg-Bezug und die Tatsache, dass ich auch in Hamburg wohne, war es fast so, als ob ich mich parallel zum Alltag durch eine andere Realität bewegte. Ich musste beim Lesen mehrmals den Atem anhalten und an vielen Stellen auch eine kurze Lesepause zum Nachdenken machen."

Evgeniya Koptyug

 

"'Nordland' ist düster, spannend und superaktuell. Die Protagonisten, Szenen und Orte sind wunderbar plastisch beschrieben, vom ersten Moment an lebt man mit und verfolgt gespannt wie es weitergeht. Die beschriebene Technik der Zunkunft ist schauerlich leicht vorzustellen und deshalb umso glaubwürdiger. (...) Aber Achtung: die Welt die Frau Albers hier zeichnet ist keine einfache. Die Bilder, die in meine Kopf entstanden sind, sind zum Teil starker Tobak. aber umso mehr lebt man und fiebert man mit. Ich kann die Verfilmung und vor allem einen zweiten Teil kaum erwarten!"

Tini Wider

 

"Habe Nordland gestern zu Ende gelesen, und erstmal ganz kurz und undifferenziert: Ich fand's toll! Besonders der Aufbau war klasse, immer wieder überraschend und nicht vorhersehbar. Gute Unterhaltung mit viiieeel Stoff zum Nachdenken."

Anke Egert

 

"Nichts, was sich die Autorin für das Jahr 2059 ausdenkt, kommt einem komisch oder fragwürdig vor. Genauso könnte es kommen! Es ist eine fesselnde Geschichte, die unterhält aber auch nachdenklich stimmt. Wenn man in der aktuellen politischen Lage nicht einige Weichen anders stellt, könnte es mit der Nationalstaaterei genauso dramatisch werden."

Dirk Kunde

 

"Ich wollte Dir nur kurz schreiben, wie toll ich Dein Buch finde. Es ist durchgehend spannend und Du musst Dich nun meinem Arbeitgeber gegenüber verantworten, dass ich ein, zwei Wochen lang ständig müde und unausgeschlafen im Büro aufgetaucht bin... ;-)"

Jonas Hermann


Rezensionen & Interviews

Weitere Rezensionen und Interviews stehen unter "Presse & Downloads"



Weitere Veröffentlichungen

Hamburg schreibt. Eine Nacht im November

Acht Hamburger Autorinnen und Autoren erzählen in ihren jeweiligen Lieblingsgenres von einer  ganz besonderen Nacht in Hamburg.

 

Die Kurzgeschichte "Der Text" spielt rund 25 Jahre vor den Ereignissen in "Nordland – Freiheit".

 

Erschienen ist die Anthologie "Hamburg schreibt –  Eine Nacht im November" im November 2017.

 

 

10 –  Zehn Jahre acabus Verlag

Im September 2018 wird die Kurzgeschichte "Operation Decem" in der großen Jubiläums-Anthologie "10 Jahre acabus Verlag" erscheinen.

 

Auch diese Kurzgeschichte ist in der Welt von Nordland verortet. Wer also wissen möchte, was es mit dem Emanzenaufstand auf sich hatte, wird in diesem Buch mehr darüber erfahren.

 

Einen Blick auf die Vorschau gibt es hier: 10.



Online-Shop

"Nordland" kann man direkt über diese Seite beziehen. Wer eine Widmung möchte, schreibt das einfach bei der Bestellung dazu.